Pizokel mit Speck und Wirz

Was eigentlich sind genau Pizokel?, wollten wir wissen. Und fragten ganz einfach dort nach, wo das Gericht Tag für Tag auf den Tisch kommt: Das Restaurant «Alpenrose» in Zürich ist spezialisiert auf CH-Küche. Köchin Marlene Halter, 31, zeigte uns, wie Pizokel mit Wirz und Speck zubereitet werden – und erklärte auch, was der Unterschied zu Pizzoccheri ist.

Zutaten für 4 Personen

Teig:
4 Eier
3 dl Milch
10 g Salz
500 g Mehl
1 Bund Petersilie

1 Wirz
160 g Bauernspeck

Salz
Pfeffer

Zubereitung

1. 5 Liter Wasser zum Kochen bringen.

2. Teig: Eier mit Milch und Salz verquirlen. Mehl im Sturz dazugeben und vermischen. Petersilie fein hacken und ebenfalls dazugeben. Teig mit dem Mixer verrühren.

3. Wirz in grobe Stücke schneiden und im kochenden, gesalzenen Wasser blanchieren (ca. 1 bis 2 Minuten kochen); mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf die Seite stellen.

4. Pizokelteig auf ein Brett geben und Stücke direkt ins kochende Wasser abspachteln (siehe Film).

5. Speck in weiter Pfanne knusprig anbraten, blanchierten Wirz dazugeben und kurz aufwärmen.

6. Wenn die Pizokel an die Oberfläche kommen, sind sie gar; mit einer Schaumkelle direkt in die Bratpfanne schöpfen, mit Speck und Wirz mischen und sofort servieren.