BEST-OF: Zander auf Vanilleöl mit Kartoffel-Sellerie-Püree

Vanille tauchte in den letzten Jahren vermehrt in der salzigen Küche auf. Zum Glück, wie das Rezept von Gastro-Fachmann Urs Schindler zeigt: Das Vanille-Öl passt sowohl zum Fisch als auch zum Kartoffelpüree ausgezeichnet.

Zutaten für 4 Personen

Fisch:
600 g Zanderfilet (in 4 Portionen)
0,5 dl Olivenöl
0,5 dl Distel- oder Sonnenblumenöl
1 Vanillestängel

Kartoffel-Sellerie-Püree:
700 g Kartoffeln (mehlig kochend)
200 g Sellerie
2 dl Milch
0,5 dl Rahm
frische Muskatnuss
Pfeffer
Salz

Petersilie zum Dekorieren

Zubereitung

1. Olivenöl mit Distel- oder Sonnenblumenöl mischen. Vanillestängel aufschneiden und dazugeben. Öl leicht erwärmen und dann ziehen lassen.

2. Für das Püree Kartoffeln und Sellerie in Würfel schneiden (Sellerie etwas kleinere Würfel). Im kalten Wasser mit etwas Salz aufsetzen, ca. 20 bis 25 Minuten köcheln. Milch mit Rahm erwärmen, frische Muskatnuss dazuraffeln. Kartoffeln und Sellerie abtropfen. Zum «Trocknen» kurz in der Pfanne auf den Herd stellen. Dann in die Milch passieren. Mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Fischfilets mit wenig Olivenöl bepinseln und mit Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze anbraten (erst auf der Seite ohne Haut, sonst krümmt sich das Filet). Möglichst nur ein Mal drehen.

4. Fisch auf etwas Vanille-Öl anrichten und leicht mit Fleur de Sel würzen. Püree dazu anrichten und mit Petersilie dekorieren.