Pouletbrüstchen unter der Haube

Der «Kitchen Club», das sind Fränzi, Sandra, Sandy und LInda, die seit fünf Jahren einmal monatlich zusammen kochen. Dass sie es dabei locker angehen, auch wen mal etwas schief geht, zeigt ihr heutiges Rezept (siehe Film).

Zutaten für 4 Personen

4 Pouletbrüstchen
1 Orange
0,5 dl dl Rotwein
0,75 dl Geflügelbouillon
2 EL Cognac
0,5 EL bittere Orangenmarmelade
1 dl Rahm
10 g geröstete Mandelsplitter

1 EL Mehl
1 EL Zucker
Pflanzenöl
Rosmarinpulver
Muskatnuss
Cayennepfeffer
Salz

1 Blätterteig
1 Ei

Zubereitung

1. Poulet mit Gewürzmischung aus Salz, Pfeffer, Rosmarin und einer Prise Muskat würzen und ziehen lassen. Vor dem Braten mit wenig Orangensaft beträufeln.

2. Öl in der Bratpfanne erhitzen, Poulet hinzugeben und zugedeckt 5 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

3. Im Bratensaft Mehl und Zucker auflösen, mit Wein und Bouillon ablöschen. Restlichen Orangensaft, Cognac, Marmelade und Rahm beigeben. Abschmecken mit Salz und Cayenne-Pfeffer.

4. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Poulet in geölte, niedrige Gratinform legen, Sauce und Mandelsplitter dazugeben. Dann mit dem Blätterteig einen Deckel machen (gut andrücken) und einige Minuten in den Kühlschrank stellen. Eigelb verquirlen und den Blätterteig bepinseln.

5. 20 bis 30 Minuten backen, bis die Haube* aufgeht. Sofort servieren.

* Bei unserem Besuch hat das mit der Haube nicht geklappt (siehe Film) – schmeckt aber auch ohne sehr lecker; also nicht verzagen, wenns mal schief geht.

Dazu passt:
Reis.