BEST-OF: Tuna-/Lachs-Burger mit Gemüsesalat

Fisch lässt sich wunderbar und ganz ohne Ei zu Burgern verarbeiten. Agnès Laube, Spezialistin für visuelle Kommunikation aus Zürich, präsentiert Thunfischburger mit Gemüsesalat. Als Variante schlägt sie vor: versuchen mit Lachs, aromatisiert mit Wasabi-Paste.

Zutaten für 4 Personen

Burger:
800 g frischer Thunfisch*
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 TL Dijon-Senf*

Gemüsesalat:
800 g Gemüse (z.B. Karotten und Kohlrabi)
1/2 Zitrone (Saft)
1 Zweig Estragon

*Variante Lachs:
Lachs statt Tuna und Wasabi-Paste statt Senf verwenden ? sonst alles gleich.

Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

1. Für den Salat Gemüse rüsten und in Stäbchen/Scheiben schneiden. In gesalzenem Wasser, resp. am besten mit dem Dampfsieb, knackig dämpfen.

2. Burger: Thunfisch fein hacken (am besten mit dem Messer, mit dem Mixer wirds zu breiig). Zwiebel ebenfalls hacken und zum Fisch geben. 1 Knoblauchzehe dazupressen. Würzen mit 2 TL Senf, Salz und Pfeffer. Dann von Hand vermengen. Die Masse zu Burgern formen (pro 100 g gibts ca. 1 Burger).

3. Gemüse mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Estragon hacken und dazugeben.

4. In einer Bratpfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Burger anbraten, ca. 3 Minuten auf jeder Seite (wers gern durchgebraten hat etwas länger). Burger mit dem Salat servieren.

Dazu passt:
Baguette und eingelegter Ingwer.