Rotwein-Risotto mit Steinpilzen

Severin ist eigentlich Student – gleichzeitig aber auch Vollzeitkoch. Es kommt auch vor, dass er für einen Pecorino-Käse einen Tagesausflug nach Mailand macht. Manchmal kocht er aber auch einfach, beispielsweise Pilz-Risotto.

Zutaten für 4 Personen

300 g Risotto Reis
50 g getrocknete Steinpilze
2 mittlere Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersiliie
2 Gläser Rotwein
1 L Bouillon

25 g Butter
3 EL Olivenöl

60 g Parmesan

Zubereitung

1. Bouillon zum Kochen bringen, Steinpilze mit etwas heisser Bouillon übergiessen.

2. Zwiebeln, Knoblauchzehe und Petersilienstängel hacken (Petersilienblätter zur Seite legen). Fünf Minuten in Butter und Olivenöl andünsten. Die Hälfte der Steinpilze aus der Bouillon nehmen, fein hacken, 2 Minuten mitdünsten.

3. Reis hinzufügen, kurz dünsten und mit Rotwein ablöschen, warten bis der Dampf nicht mehr nach Alkohol riecht. Dann das Einweichwasser der Steilpilze dazugiessen und unter ständigem Rühren während rund 20 Minuten immer wieder etwas Bouillon dazugeben.

4. 10 Minuten bevor der Reis fertig ist die restlichen Steinpilze hinzufügen (grosse Stücke zerkleinern).

5. Parmesan reiben, Petersilienblätter fein hacken. Wenn der Reis al Dente ist, beides zum Risotto geben und diesen vom Herd nehmen. 2 Minuten ruhen lassen, servieren.